Betriebssystem Linux

Für das Betriebssystem Linux gibt es unzählige Distributionen mit unterschiedlichem Funktionsumfang und unterschiedlichen Oberflächen. Auch mir ist es am Anfang schwer gefallen, die richtige Version zu finden. Nachdem ich einige Jahre mit SUSE Linux, bzw. OpenSuse gearbeitet habe, bin ich schliesslich auf Ubuntu umgestiegen.
Ubuntu basiert auf Debian und ist vor allem sehr einsteigerfreundlich. Für den Umsteiger von Windows werden einige Sachen jedoch etwas gewöhnungsbedürftig sein, weil z.B. viele Befehle im Terminal eingegeben werden müssen. Bei Ubuntu funktioniert nicht alles per Mausklick. Zudem hat Ubuntu eine sehr strikte Rechtevergabe. Einzelne Dateien können unter Umständen nicht von jedem geöffnet oder gestartet werden, sondern nur vom Besitzer. Das ist am Anfang etwas schwer zu durchschauen, aber man gewöhnt sich mit der Zeit daran. Der grosse Vorteil von Ubuntu ist, dass viele Pogramme schon vorinstalliert sind, die in einem Netzwerk benötigt werden, bzw. sich sehr schnell nachinstallieren lassen.

Die Software für Ubuntu ist kostenlos und darf frei genutzt werden. Man nennt das GNU General Public Licence. Die Ubuntu Software liegt in sogenannten Repositories und wird entweder über Ubuntu Software oder über APT installiert.

Ubuntu wird bei mir auf dem PC und auf dem Laptop eingesetzt.

Wie ihr später noch erfahren werdet setze ich als Homeserver, NAS und Mediaplayer Raspberry Pi's ein. Der Raspberry Pi, eigentlich als Lerncomputer konzipiert, lässt sich jedoch im Heimnetzwerk hervorragend für die oben genannten Anwendungen nutzen. Er ist klein, günstig, verbraucht wenig Strom, und lässt sich relativ einfach konfigurieren.

Als Betriebssystem für die Raspberry's nutze ich Raspbian, dass auch auf Debian basiert. Für die Raspbian Software gilt das gleiche wie schon bei Ubuntu erläutert. Es existiert lediglich kein Software-Center wie bei Ubuntu. Die Software wird nur über APT installiert.


ein paar Worte zum Raspberry Pi (Raspi):

Bezugsquellen für die Software:

Ubuntu



Raspbian



Hier geht es zurück zum Inhalt.